piwik-script

English Intern
Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen

Konzept

Das Konzept des Nachwuchsförderzentrums

Das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen an der Universität Würzburg ist ein vereinsunabhängiges Konzept zur Förderung talentierter Spielerinnen in Kooperation mit hochklassigen Vereinen. 

Die Grundidee des Nachwuchsförderzentrums ist die spezifische und leistungsorientierte Förderung von talentierten Mädchen im Fußball. Dabei steht der Gedanke im Mittelpunkt, dass Mädchen über eigene körperliche, motorische, soziale und psychologische Voraussetzungen verfügen, die ihnen einen qualitativ anderen Zugang zu und eine qualitativ andere Spielweise beim Fußball ermöglichen. Deshalb werden die talentiertesten Spielerinnen der Region an einem eigenen Stützpunkt für Mädchen gefördert und ausgebildet.

Inhaltlich basiert das Ausbildungskonzept auf dem Modell des "Teaching Games for Understanding", bei dem die Vermittlung von taktischen Fähigkeiten im Vordergrund stehen. Durch gestellte taktische Anforderungen entwickeln die Spielerinnen eigenständig Vorstellungen von den technischen Fähigkeiten, die sie zur Aufgabenbewältigung benötigen. Auf diese Weise werden Handlungsschnelligkeit, Spielintelligenz und Eigenverantwortung als zentrale Merkmale des modernen Fußballs gefördert.