piwik-script

Intern
    Professur für Kunstpädagogik

    FAQ

    Meist gestellte Fragen

    Wenn noch ein Kontingent frei ist, können Sie auch in Kunst Zulassungsarbeit schreiben. Für Arbeiten, die von Herrn Dr. Bautz betreut werden sollen, kommen Sie bitte in die Sprechstunde.

    Arbeiten, die von Prof. Reuter betreut werden sollen, sollten sich inhaltlich an Folgendem orientieren:

    Material stellt einen wesentlichen Faktor in ästhetischen Prozessen sowie in Rezeptionsvorgängen dar. Entweder schreiben Sie eine Arbeit, die sich mit der Kulturgeschichte (Ausschnitte) eines Materials auseinander setzt und beschreibt, inwiefern dies relevant ist in der Bildenden Kunst sowie in deren Vermittlung. Oder Sie untersuchen empirisch den Einsatz von Material im Unterricht Ihrer Schulart. Das notwendige Repertoire an Forschungsmethoden muss bekannt und nach Möglichkeit bereits geübt sein. Eine bloße Darstellung eines Unterrichtsvorhabens stellt keine wissenschaftliche Arbeit dar und wird nicht als Zulassungsarbeit angenommen.

    Sollten Sie sich mit dem Gedanken tragen, Ihre Arbeit so anzulegen, melden Sie sich bitte mit einer entsprechenden Gliederung bei Prof. Reuter per Mail. In einem Sprechstundentermin werden dann die Einzelheiten besprochen und Ihre Arbeit begeleitet.

    Bitte beachten Sie:

    - Als Formatierung ist ausschließlich die für Seminararbeiten etc. im Bereich Download angegebene Formatierung anzuwenden.

    - Der Umfang sollte (in der richtigen Formatierung) 60 Seiten nur nach Absprache unterschreiten. Anhang und Abbildungen kommen hier noch hinzu.

    - Legen Sie rechtzeitig (!) eine Gliederung vor sowie regelmäßig Textteile. Nur so können Missverständnisse und die Arbeit in eine falsche Richtung vermieden werd

    Das Angebot an Tutorien richtet sich nach den Mitteln, die wir zur Verfügung gestellt bekommen. Diese müssen jedes Semester neu beantragt werden. Zudem brauchen wir qualifizierte Studierende, die ein Tutorium leiten wollen. Wir bemühen uns, das Angebot aufrechtzuerhalten, es ist aber nicht immer möglich. Sie finden die Tutorien im Vorlesungsverzeichnis.

    Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt ausschließlich über wuestudy. Das System verteilt die Plätze nach Semester. In einem darauf folgenden Zeitraum werden die freien oder frei gewordenen Seminarplätze nach Los aufgefüllt. Beide Zeiträume können wuestudy entnommen werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nach Ende der Fristen keine Plätze mehr vergeben werden. Seminare im Fach Kunst unterscheiden sich in der Organisation von anderen Fächern (z.B. Materialbeschaffung, zur Verfügung stehende Werkzeuge und Maschinen, Werkraum- und Atelierplätze...). Es werden daher auch keine Plätze in der ersten Seminarsitzung vergeben..

    Bitte nehmen Sie zugesagte Seminarplätze unbedingt wahr. Geschieht dies nicht, so geht dieser Seminarplatz verloren. Melden sich also bei über 1700 Studierenden im Fach Kunstpädagogik nur 10% nicht ab, entfallen Plätze im Umfang von 7 Seminaren. Dies führt letztlich zu einer Verknappung des Studienangebots.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass Studierende mit einem zugelassenen Seminarplatz diesen nicht an ihnen bekannte Kommilitoninnen übertragen können. Wird ein Seminarplatz vor Ende der Belegpflicht des Seminars frei, rutschen angemeldete Studierende nach.

    _______________________________________________________________________

    Im Zeitraum der Regelstudienzeit können Sie die Seminare in Kunstpädagogik absolvieren. Bitte beachten Sie: Wird ein nach Ihrer Anmeldung fest zugewiesener Seminarplatz nicht wahrgenommen, besteht kein weiterer Anspruch auf ein erneutes Zuweisen innerhalb der Regelstudienzeit.

    _______________________________________________________________________

    Formulare und Formatvorlagen sind im Download-Center zu finden. Alle nötigen Unterlagen für die Seminare und Exkursionen finden Sie dort.