piwik-script

Intern
    Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung

    Hinweise zum Datenschutz

    Die Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung und der Lehrstuhl für Schulpädagogik der Julius-Maximilians-Universität Würzburg arbeiten nach den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes, des bayerischen Datenschutzgesetzes und allen anderen datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

    Im Rahmen dieser Studie werden folgende Daten erhoben: Fragebogendaten, Interviewdaten zu Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und der beruflichen Weiterbildung. Darin können auch Angaben zu Ihrem Namen, Geschlecht, Alter, Berufserfahrung enthalten sein.

    Nach Aufzeichnung werden die Audioaufnahmen durch die Projektmitarbeitenden ausgewertet. Im Rahmen der Auswertungen werden Transkripte der Audioaufnahmen erstellt. Die Transkripte werden anonymisiert, d. h., es werden sämtliche Namen und sonstigen Hinweise, die Rückschlüsse auf Sie als Person ermöglichen würden (z. B. Name und Ort der Einrichtung) entfernt.  Anonymisierungsrichtlinien siehe: www.forschungsdaten-bildung.de/files/fdb-informiert-nr-1.pdf

    Die Audioaufnahmen und personenbezogenen Daten werden auf einer externen Festplatte, die mit einem Passwort geschützt ist und in einem abgeschlossenen Schrank oder Rollcontainer in den Büroräumen der Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung und des Lehrstuhls für Schulpädagogik aufbewahrt. Nur berechtigte Personen erhalten Zugriff auf diese. Die Personen, die Zugriff auf diese Daten haben, werden schriftlich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet.

    Die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in Publikationen oder auf Tagungen erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form und lässt zu keinem Zeitpunkt Rückschlüsse auf Sie als Person zu. Es erfolgt keine Veröffentlichung von personenbezogenen Daten. Die Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt. Das bedeutet: Niemand kann aus den Ergebnissen erkennen, von welcher Person die Angaben gemacht worden sind. Teile Ihrer Aussagen werden eventuell in Publikationen, Berichten, im Web oder anderen Ergebnisdarstellungen zitiert. Dies geschieht in anonymisierter Form, d. h. ohne Angabe Ihres Namens oder Ihrer Adresse.

    Ihr Einverständnis vorausgesetzt werden die anonymisierten Daten nach Abschluss dieser Studie im Sinne der Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft  zur guten wissenschaftlichen Praxis an ein Forschungsdatenzentrum (voraussichtlich DIPF) übergeben (URL: https://www.fdz-bildung.de/). Dieses gewährleistet deren sichere und zugriffsgeschützte Aufbewahrung. In Forschungsdatenzentrum stehen die Daten anderen Forschenden zu wissenschaftlichen Zwecken in thematisch verwandten Forschungsbereichen zu definierten Forschungszwecken zur Verfügung . Ihre Daten werden stets vertraulich unter Wahrung der Datenschutzgesetze behandelt.

    Sie haben jederzeit die Möglichkeit folgende Rechte geltend zu machen: 

    • Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Recht auf Widerruf der Einwilligung
      Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. 
    • Art. 15 DSGVO: Auskunftsrecht
      Sie haben uns gegenüber das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten wir zu Ihrer Person verarbeiten. 
    • Art. 16 DSGVO: Recht auf Berichtigung
      Sollten die Sie betreffenden Daten nicht richtig oder unvollständig sein, so können Sie die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung unvollständiger Angaben verlangen. 
    • Art. 17 DSGVO: Recht auf Löschung
      Sie können jederzeit die Löschung ihrer Daten verlangen.
    • Art. 18 DSGVO: Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
      Sie können die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. 
    • Art. 21 DSGVO: Widerspruchsrecht
      Sie können jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten Widerspruch einlegen. 
    • Art. 77 DSGVO: Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
      Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden, die Ihre Beschwerde prüfen wird.

    In jedem Fall gilt: Ihre Teilnahme an unserer Studie ist freiwillig. Lehnen Sie die Teilnahme ab oder widerrufen oder beschränken Sie Ihre Einwilligung, entstehen Ihnen hieraus keine Nachteile.
    Ihre Erklärungen zur Geltendmachung Ihrer Rechte sind grundsätzlich schriftlich an den Verantwortlichen zu richten.
    Für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen ist verantwortlich:

    Julius-Maximilians-Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg
    Tel.: 0931/31-0
    info@uni-wuerzburg.de

    Ansprechpartner

    Ihr Ansprechpartner in datenschutzrechtlichen Fragen:

    Datenschutzbeauftragter der Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg
    Tel.: 0931/31-0
    datenschutz@uni-wuerzburg.de

    Weitere Informationen zum Datenschutz an der JMU Würzburg