piwik-script

Intern
  • Studierende vor dem Zentralen Hörsaal und Seminargebäude (Z6) am Hubland Süd-Campus
  • Menschen am Main mit Blick auf die alte Mainbrücke, das Käppele und die Festung Marienberg.
Institut für Pädagogik

Pflichtbereich

Bildungs- und Wissenschaftstheorie

Im Rahmen der Seminare werden zentrale historische, aber auch aktuelle Themen zu den Bereichen Bildungs- und Wissenschaftstheorie beleuchtet. Dies umfasst zugleich eine vertiefende Analyse einzelner Autoren und Theorien aus dem Feld der Bildungswissenschaft.

Beispielseminare der letzten Semester:

Bildung und Zeit

Vilém Flusser - Bildung als Projekt

Signaturen des Blicks- Facetten des Sehens

Bildung. Renaissance einer Leitidee?

Forschungsdiskurs: Philosophieren mit Kindern

Pädagogische Handlungsbegriffe

Gesellschaftliche Dimensionen von Bildung

In den Seminaren werden aktuelle Bereiche gesellschaftlicher Bedingungen von Bildung anhand einzelner Autoren oder spezieller Themen (Medien, Kultur,...) vertieft und diskutiert.

Beispielseminare der letzten Semester:

Digitale Praxen der Postmoderne

Subversion als politische Praxis der Bewegung - Jacques Rancière

Lernkulturen im Internetzeitalter

 

Bildungswissenschaftliche Handlungstheorien

Innerhalb dieser Seminare wird die Bedeutung der Ethik sowie der Rhetorik für die Erziehungs- und Bildungswissenschaft thematisiert. Dabei werden zentrale Grundfragen ethischen Handelns diskutiert.

Beispielseminare der letzten Semester:

Pädagogische Ethik

Pädagogische Rhetorik

Pädagogische Praxis in Bildungsforschung und -wissenschaft

Die Seminare aus diesem Bereich verknüpfen theoretische und praktische Inhalte. Sie ermöglichen es den Studierenden, eigene pädagogische Interessensgebiete im Rahmen von Projekten durchzuführen.

Beispielseminare der letzten Semester:

Bildungswissenschaftliches Lehr- und Forschungsprojekt

Anwendungsfelder der Empirischen Bildungsforschung