piwik-script

Intern
Professur für Gymnasialpädagogik

Forschung

CONNECTED TEACHER EDUCATION (COTEACH)

AP3: Simulationen im Mathematikunterricht

Im Rahmen des Projektes Connected Teacher Education untersucht das Team der Gymnasialpädagogik in Kooperation mit Forschern vom Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik der Universität Würzburg simulationsbasierte Lernumgebungen für den gymnasialen Mathematikunterricht.

Die Simulation als Medium vereint Charakteristika von Bild, Video, Animation, etc. mit Eigenschaften interaktiverer Medien und Methoden wie der des Spiels, anderer Computerprogramme oder des naturwissenschaftlichen Experiments. Pädagogisch-didaktische Erkenntnisse über diese Medien können folglich nicht unmittelbar auf die Simulation übertragen werden. Die beobachtbare Praxis ist allerdings nicht nur von den spezifischen Merkmalen des Mediums, sondern auch von deren Einbindung in ein pädagogisch-didaktisches Handeln abhängig. Merkmale eines gewinnbringenden Umgangs mit Simulationen im Unterricht aus bildungstheoretischer wie empirischer Sicht zu ermitteln und diese Erkenntnisse für die Lehramtsausbildung nutzbar zu machen ist das Ziel dieses Forschungsvorhabens.