piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik

    Aktuelle Publikationen

     

    Kooperation von KiTa und Grundschule: Einblicke in die Forschung – Perspektiven für die Praxis

    Band 1 und 2

    Die Gestaltung eines möglichst bruchlosen Übergangs von der KiTa in die Grundschule gilt als bedeutsam für die weitere schulische Laufbahn der Kinder. Um Kontinuität in der Bildungsbiografie zu gewährleisten, wird eine enge Verzahnung beider Institutionen als notwendig erachtet. Aus ökosystemischer Sicht sind alle Beteiligten - Erzieherinnen und Lehrkräfte, aber auch Eltern und Kinder – dafür verantwortlich, den Übergang gemeinsam zu gestalten. Der Kooperation von Erzieherinnen und Lehrkräften unter Einbezug der Eltern kommt bei der Übergangsgestaltung und der Ermöglichung anschlussfähiger Bildungsprozesse eine wichtige Bedeutung zu. Betrachtet man die Zusammenarbeit im Übergang genauer, kann sie sich hinsichtlich ihrer Intensität, Zielsetzung, Struktur und inhaltlichen Schwerpunktsetzung deutlich unterscheiden. In den vorliegenden Bänden werden eine Bandbreite verschiedener Themen und Möglichkeiten der Kooperation betrachtet, die teils aus Forschungsbefunden und dem wissenschaftlichen Diskurs ableitbar, teils in der pädagogischen Praxis erprobt und evaluiert worden sind.
     

    https://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/data/pictures/978-3-17-037194-1_G.jpg

    Die Grundschule neu bestimmen

    Braucht die Grundschule eine theoretische Fundierung? Das scheint auf den ersten Blick etwas überambitioniert. Im Alltagsverständnis scheinen Zweck und Aufgabe der Institution Grundschule klar definiert. In der Realität sind allerdings ihr Profil und ihre Zuständigkeit zunehmend unschärfer geworden. Als erster Band der neuen Reihe "Grundschule heute" beschäftigt sich das Buch deshalb zunächst mit den Besonderheiten dieser Schule und der Frage, was diese Anfangsphase institutionalisierter Bildung überhaupt ausmacht. Von dort aus werden das Profil und die Identität der Disziplin (Grundschulpädagogik), der Institution Schule und schließlich der Profession (Lehrkräfte) näher bestimmt. Zu weiteren Informationen.

    Ausgewählte weitere Publikationen 

    Pohlmann-Rother, S., Lange, S. D., Zapfe, L. & Then, D. (2021). Supportive primary teacher beliefs towards multilingualism through teacher training and professional practice, Language and Education. https://doi.org/10.1080/09500782.2021.2001494

    Ade, L., Pohlmann-Rother, S. & Lange, S. D. (2021). Kooperative Gestaltungsaufgaben am Tablet. Entwicklung und Erprobung eines Unterrichtsprojekts für die Grundschule. MedienPädagogik, 42, 85-107. https://doi.org/10.21240/mpaed/42/2021.04.06.X

    Pohlmann-Rother, S., Füting-Lippert, A. & Kürzinger, A. (2021). Überzeugungen angehender Lehrkräfte zum Einsatz von Tablets im Grundschulunterricht. In N. Böhme, B. Dreer, H. Hahn, S. Heinecke, G. Mannhaupt & S. Tänzer (Hrsg.), Eine Schule für alle – 100 Jahre Grundschule – Mythen, Widersprüche, Gewissheiten. Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 25. Wiesbaden: Springer VS.

    Pohlmann-Rother, S., Kürzinger, A. & Lipowsky, F. (2020). Feedback im Anfangsunterricht der Grundschule – Eine Videostudie zum Feedbackverhalten von Lehrpersonen in der Domäne Schreiben. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. https://doi.org/10.1007/s11618-020-00950-0

    Lange, S. D. & Pohlmann-Rother, S. (2020). Überzeugungen von Grundschullehrkräften zum Umgang mit nicht-deutschen Erstsprachen im Unterricht. Zeitschrift für Bildungsforschung. https://doi.org/10.1007/s35834-020-00265-4

    Lange, S. D., Pohlmann-Rother, S. & Hohm, V. (2020). Erstsprachen im Unterricht? Ergebnisse der BLUME-Studie zu den Überzeugungen von Grundschullehrkräften. In N. Skorsetz, M. Bonanati & D. Kucharz (Hrsg.), Diversität und soziale Ungleichheit. Herausforderungen an die Integrationsleistung der Grundschule. Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 24 (S. 200-205). Wiesbaden: Springer VS.