piwik-script

English Intern
Professur für Erwachsenenbildung / Weiterbildung

Vergangene Aktivitäten

An der Winter School "International and Comparative Studies for Students and Practitioners in Adult Education and Lifelong Learning", die vom 4. bis zum 15. Februar 2019 in Würzburg statt fand, nahmen fünf Studierende der Delhi University teil.

Am 13. Februar hielt Dr. Vandana Sisodia einen Gastvortrag zum Thema "Reaffirming environmental adult education in the global world". Dr. Rahul Yadav referierte zum Thema "Skill development in India".

Die diesjährige und somit zweite Autumn School an der Universität Delhi, Indien, fand vom 10. September bis 21. September 2018 statt. Es nahmen insgesamt 21 Studierende teil, davon sechs Masterstudierende des Studiengangs Bildungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Des Weiteren wurde das Programm vor Ort von Professorin Sabine Schmidt-Lauff der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr, Professorin Regina Egetenmeyer und Professor Hans-Joachim Petsch der Universtiät Würzburg unterstützt. Die zwei Wochen beinhalteten verschiedene Workshops und Vorlesungen, Exkursionen und kulturelles Rahmenprogramm. Die Studierenden besuchten während dieser Zeit das International Institute of Adult and Lifelong Education sowie zwei NGOs. Das Programm war sehr abwechslungsreich und es konnte ein umfangreicher kultureller Austausch stattfinden.

"Mit dem Bestehen der Masterarbeit absolvierte Helen Sayegh erfolgreich im Mai 2018 ihren Masterstudiengang Bildungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Ihre Masterarbeit befasste sich mit der Fragen: „Wie gestaltet sich die Erwachsenenbildungs-/Weiterbildungs- und Lifelong Learning -Landschaft in Indien aus deutscher/europäischer Perspektive?“ Im Rahmen dieser Arbeit führte Helen Sayegh eine qualitative Studie mit halbstrukturierten Leitfadeninterviews und ExpertInnen Interview durch. Die inhaltlich strukturierende Inhaltsanalyse der sechs durchgeführten Interviews wurde mithilfe der induktiven Kategorienbildung am Material durchgeführt. Frau Sayegh führte diese Interviews währen ihres sechswöchigen Aufenthaltes mit Unterstützung des DIP Projektes in Delhi, Indien durch."

Prof. Narayan Prakash von der Delhi Universität in New Delhi, Indien, nahm an der internationalen Winter School "Comparative Studies in Adult Education and Lifelong Learning" sowie der diesjährigen ASEM-Konferenz "Lifelong Learning Policies & Adult Education Professionals: Contextual and Cross-Contextual Comparisons between Europe and Asia" im Februar 2018 in Würzburg teil.

Im Rahmen des Projekts "Adult and Lifelong Education: Indian and German Insights" nahmen dieses Jahr vier indische Studierende von der Delhi Universität in Begleitung von Prof. Prakash an der internationalen Winter School "Comparative Studies in Adult Education and Lifelong Learning" in Würzburg teil.

Im September 2017 fand die International Autumn School an der Universität Delhi in Indien statt. Etwa 45 Masterstudierende und DoktorandInnen von der Universität Delhi, der Helmut-Schmidt Universität Hamburg, der Universität Dhaka in Bangladesh und aus der Pädagogik/Bildungswissenschaft der Julius-Maximilians-Universität Würzburg nahmen an dem Programm teil. Dies bestand aus Vorlesungen, Workshops und Gruppenarbeiten rund um das Thema Erwachsenenbildung von marginalisierten Gruppen in Indien. Durch die komparative Arbeit in kleineren Gruppen hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich einen Überblick über aktuelle Problemstellungen des Themengebiets zu verschaffen. Darüber hinaus wurden diverse Exkursionen zu lokalen Organisationen unternommen, die einen Einblick in die aktuelle Praxis ermöglichten. Seinen Abschluss fand der zweiwöchige Aufenthalt in der Präsentation der gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse und neuen Erkenntnisse.

Im August und September verbrachte eine weitere Masterstudierende des Studiengangs Bildungswissenschaften mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung/ Weiterbildung einen zweimonatigen Studienaufenthalt in New Delhi, Indien. Der Studienaufenthalt beinhaltete verschiedene Seminare und Vorlesungen der Delhi Universität. Die IIALE bot regelmäßig eine Plattform zum Austausch von Forschungsarbeiten und organisierte Exkursionen zu Bildungseinrichtungen in Delhi. "Die interkulturelle Erfahrung war sehr wertvoll", betonte die Studentin. "Ich habe gelernt, dass es eben international universelle Themen gibt."

Im April 2017 hatten zwei Masterstudierende aus dem Studiengang Bildungswissenschaften der Universität Würzburg die Möglichkeit mit einem Stipendium im Rahmen des Projektes die Delhi Universität für einen Monat zu besuchen. Die Studierenden nahmen an verschiedenen Workshops, Seminaren und Exkursionen teil.

"We are very glad that we had the chance to come to India and the Delhi University. In our many talks with the students from the master program here at the university we learned the most about the culture and the minds of the Indian people. Talking about the differences and similarities could broaden our horizon. To be part of the everyday life and society here in Delhi helped us to understand the culture very much. We were impressed by the hospitality and the helpfulness of every Indian person we talked to and we made good friends here with whom we will stay in contact after we return to Germany." (Masterstudentin, Studiengang Bildungswissenschaften JMU Würzburg)

Prof. Dixit von der Delhi Universität nahm an der internationalen Winter School "Comparative Studies in Adult Education and Lifelong Learning" in Würzburg teil. Am 14. Februar 2017 hielt er den öffentlichen Gastvortrag "A Study of Prospects and Effectiveness of Alternative Education System".

Im Rahmen der beiden Projekte "Adult and Lifelong Education: Indian and German Insights" und "A New Passage to India" besuchten sechzehn indische Studierende der Delhi Universität und weiteren Universtitäten die Winter School "Comparative Studies in Adult and Lifelong Learning" in Würzburg. Prof. Dixit von der Delhi University begleitete die Studierenden. Die Winter School fand im vergangenen Februar 2017 statt. 

Im Oktober 2016 besuchten Prof.in Regina Egetenmeyer und die zwei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Jenny Fehrenbacher und Stefanie Kröner gemeinsam mit Prof.in Sabine Schmidt-Lauff von der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg die Delhi Universität und das International Institute of Adult and Lifelong Education in Delhi, Indien. Die Koordinierungsreise beinhaltete die Besprechung weiterer Vorgehen und Details hinsichtlich des Projekts „Adult and Lifelong Learning: Indian and European Insights“.