piwik-script

Deutsch Intern
    Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen

    Wir suchen die besten Nachwuchskickerinnen

    04/30/2019

    Das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen an der Universität Würzburg fördert seit 2014 talentierte Nachwuchsspielerinne. Ab sofort können sich Spielerinnen der Jahrgänge 2004 bis 2011 für die Talentsichtung zur neuen Saison anmelden.

    Das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen (NFZ) an der Universität Würzburg ist ein Erfolgsmodell. Über 150 Spielerinnen haben die Förderung bereits durchlaufen, die Forschung zur optimalen Förderung von jungen Spielerinnen wurde unter anderem vom Deutschen Olympischen Sportbund veröffentlicht, und zahlreiche Bundesliga-Vereine greifen auf die Testmethoden der Würzburger zurück.

    Nun bietet das Team vom NFZ für die neue Saison wieder Spielerinnen die Möglichkeit, ihre Talente im Fußball zu entfalten. In einem vierwöchigen Sichtungstraining können Nachwuchsspielerinnen ihre Fähigkeiten demonstrieren. Die Auswahl unter ihnen für die neue Fördersaison erfolgt mit Hilfe einer bei Bundesliga-Vereinen erfolgreich erprobten Leistungsdiagnostik.

    „Wir laden Spielerinnen aus der Region herzlich ein, das NFZ einmal kennenzulernen und an einem reinen Mädchenförderstützpunkt ihr Können zu zeigen“, ermuntert der Wissenschaftliche Direktor Professor Heinz Reinders die jungen Talente. Er trainiert selbst seit Jahren Nachwuchsteams der Mädchen und weiß, wie wichtig eine Förderung der Spielerinnen unter ihresgleichen ist.

    „Spielerinnen werden am NFZ in reinen Mädchenteams gefördert. Das stärkt nachweislich das Selbstbewusstsein, und wir entdecken auf diese Weise Talente, die von anderer Seite schnell mal übersehen werden“, so Reinders weiter. Ein Team von acht Trainerinnen und Trainern kümmert sich dabei sportlich und pädagogisch um die Spielerinnen, von denen einige bereits bayerische Meisterinnen im Schulfußball geworden sind, andere haben es in die U17-Bundesliga geschafft.

    Ab sofort können Eltern und Trainer die Spielerinnen der Jahrgänge 2004 bis 2011 online für das Sichtungstraining der Universität Würzburg anmelden. Das Training beginnt am 4. Juni im Sportzentrum am Hubland der Universität und findet wöchentlich immer dienstags von 17:15 bis 18:30 Uhr bis zu den Sommerferien statt. Gemeinsam mit den Spielerinnen und deren Eltern werden dann die weiteren Möglichkeiten der Förderung besprochen. „Wir ermuntern jedes Mädchen, bei der Sichtung reinzuschnuppern. Manchmal sind die Talente noch verborgen, aber wir finden sie ganz sicher“, weiß Reinders aus der nunmehr fünfjährigen Erfahrung.

    Zur Anmeldung für die Talentsichtung